Mein team

Ein gut funktionierendes "inneres Team. Garant für innere Klarheit,                                          innere Zufriedenheit und Selbstvertrauen!

Inneres team - Coaching

Zum "inneren Team" eines Menschen gehören viele Anteile. Nicht immer sind sich diese Anteile "grün". 

 

Soll heissen, mitunter finden nicht nur im Aussen sondern im Mensch selbst heisse Kämpfe statt. Aber nur wenn das "innere Team" auch tatsächlich ein Team ist, arbeiten Sie mit 100% Energie.

 

Streit kann es zum Beispiel geben zwischen:

- Inneren Schweinehund (siehe rechts unten)

- inneren Saboteur

- inneren Kind

- inneren Helfer

- inneren Krieger

- inneren Angsthasen

- inneren Team-Chef

- inneren Alles-Hinterfrager

- inneren Weiss-alles-Besser

und so weiter....

Es gilt herauszufinden, wer die grössten Anteile besitzt und somit das Sagen hat. Auf diesen Anteil hört in der Regel der ganze Mensch. 

 

Besitzt der berühmte "innere Schweinehund" die grössten Anteile, so wird auch auf ihn gehört - wie im Bild rechts gut zu erkennen ist.

 

Es stellt sich die Frage

- woher kommt der "innere Schweinehund" überhaupt, was will er und wie kann ich als Chef-Mensch wieder die Herrschaft über mich selbst zurückerobern?

 

Innerhalb des Projekts "superlearning" lernen Sie, wie Sie selbst  tief in ihr "innere Team" schauen können, wie sie mit allen aktuellen Rollen klar kommen, wer gerade die Hosen anhat und wie sie aus allen Anteilen ihr persönliches Erfolgs-Team machen.

 

Mit einem 100% zufriedenen "inneren Team" zu arbeiten heisst - mit 100% Energie zu arbeiten. Mit seinem Inneren in absoluter Klarheit und im Frieden zu sein.

Mit einem 100% zufriedenen "inneren Team" zu arbeiten heisst - mit 100% Energie im Alltag zu stehen und in absoluter Klarheit und Frieden zu sein.

Sie kennen sicher das Gefühl: Es gibt irgendetwas Wichtiges zu tun, was Sie aber nicht machen möchten und es äussert sich eine wohlbekannte Stimme und stiftet zu bestimmten Verhaltensweisen an, die Sie eigentlich gar nicht wollten.

 

Sogar Fenster putzen oder Zimmer aufräumen würden Sie lieber erledigen, weil der innere Schweinhund Sie dazu anstachelt, als die eigentliche Aufgabe: Lernen.

Was tun, wenn der innere Schweinehund mal wieder im Chefsessel des inneren Teams sitzt?

Was tun, wenn der "innere Schweinehund" gerade mal wieder im Chefsessel sitzt?

Der innere Schweinehund verhindert Tätigkeiten, die als unangenehm angesehen oder empfunden werden.

 

Dadurch hat er einen direkten Einfluss auf Ihre Motivation.

 

Der innere Schweinehund ist Teil des inneren Teams, das jeder Mensch in sich trägt. Daher sollte man vermeiden, gegen ihn anzukämpfen - sondern besser: mit ihm einen "Vertrag" schliessen und ihn akzeptieren.

 

Dies ist eine sehr effektive Methode. Sie begeben sich damit raus aus der Betroffenen-Haltung und rein in die Beobachterrolle. Wenn sie ihn erst einmal kennengelernt haben und wie von ausserhalb betrachten können, was er so treibt, dann ist er seiner eigentlichen Macht enthoben.

 

Das Kennenlernen des inneren Schweinehunds oder inneren Saboteurs geschieht in einer flachen Arbeits-Hypnose genau wie auch das Verankern des mit ihm geschlossenen "Vertrags".